Ziel des Cannabis Social Clubs (CSC-HH) ist die Gründung und der Betrieb einer Anbaugemeinschaft die den kollektiven Anbau von Cannabis für seine Mitglieder organisiert. Damit wollen wir Cannabisnutzern eine Alternative zum existierenden Schwarzmarkt mit all seinen negativen Effekten bieten.
Da der Anbau von TCH-haltigem Hanf, auch für den Eigenbedarf in der Bundesrepublik Deutschland immer noch verboten ist, und auch aktiv verfolgt wird, wird die vorrangige Aufgabe des Vereins zunächst darin bestehen, sich als Interessengemeinschaften von Cannabis-Konsumenten einzusetzen für:

Die Änderung der Drogengesetzgebung in Deutschland
Eine Akzeptierende und regulierende Drogenpolitik in Hamburg
Aufklärung, Prävention, Jugend- und verbraucherschutz

Unsere Vereinsziele haben wir in unserer Satzung folgendermaßen formuliert:

1. Anbau:
Ziel des Vereins ist der gemeinschaftliche Anbau von Cannabis für den Eigenbedarf seiner Mitglieder. Damit soll den Mitgliedern, insbesondere denen, die Cannabis als Medikament nutzen, ein kostengünstiger Zugang zu verschiedenen Sorten Cannabis ermöglicht werden.
2. Öffentlichkeitsarbeit und Politikberatung:
Der Verein setzt sich für eine Beendigung der Drogenprohibition und für die Schaffung regulierter Märkte, insbesondere für regulierte Cannabismärkte und die dafür notwendigen Gesetzesänderungen ein. Die angestrebten Gesetzesänderungen sollten auch den Eigenanbau von Cannabis, sowohl individuell als auch den gemeinschaftlichen Anbau zulassen und regeln. In diesem Sinne betreibt der Verein Öffentlichkeitsarbeit und stellt Experten zur Politikberatung.
3. Aufklärung, Jugendschutz und Prävention
Dem Cannabis Social Club Hamburg sind Jugendschutz und Prävention, sowie der Verbraucherschutz ein besonderes Anliegen. Dafür ist eine wissenschaftlich fundierte und ideologiefreie Aufklärung von zentraler Bedeutung. Deshalb möchte der Verein Aufklärungsarbeit, insbesondere an Schulen und in Jugendeinrichtungen leisten.
4. Socialising
Der Club möchte seinen Mitgliedern ein lebendiges Vereinsleben bieten, bei dem auch Spaß, Vergnügen und Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Deswegen soll es, auch losgelöst von vorgenannten Zielen, Clubveranstaltungen geben, die vornehmlich der vergnügten Kontaktpflege und dem Zusammenhalt der Gemeinschaft dienen.

Weiter: Aktivitäten des CSC-HH

6 Kommentare

  1. 1

    Sehr unglückliche Formulierung: „Wollen wir eine Alternative zu … mit all seinen Nebenffekten bieten“

    • Andreas Gerhold

      „… mit all seinen negativen Effekten“, nicht „…mit all seinen Nebeneffekten…“.
      Was ist daran unglücklich Formuliert?

  2. 2

    Moin ich hab grade im Internet von euch gelesen und da ich auch ein absoluter Cannabisbefüworter bin , würde ich gerne wissen wie man mit euch in Kontakt aufnehmen kann. L.g.Thomas.

    • Andreas Gerhold

      Hi Thomas,

      du kannst uns z.B. auf unseren Stammtischen treffen. Die finden immer am ersten Mittwoch im Monat statt. Schau einfach mal in unseren Kalender. Ansonsten kannst du uns auch über das Kontaktformular anschreiben oder per Mail an ahoi@cschh.de anschreiben.

      Gruß
      Andreas

  3. 3
    felix neidhoefer

    Hallo zusammen!ich bin interessiert bei euch im club mitzuwirken.ich war bereits 2jahre mitglied in einem social club auf gran canaria da ich koch bin und 2 jahre dort gelebt habe!ich selbst bin asthmatiker und habe durch medizinische marihuana praeparate meine krankheit super im griff gehabt!seitdem ich wieder in deutschland bin muss ich wieder regelmaessig starke medikamente nehmen!ich habe gerade von euerm club erfahren und war super erfreut dass es auch hier in hamburg gleichgesinnte gibt‘..es wuerde mich freuen von euch zu hoeren und euch mal bei einem treffen zu besuchen!bis dahinund beste gruesse felix!

    • Andreas Gerhold

      Hallo Felix,

      prima, dass du Interesse hast mit uns aktiv zu werden. Dazu kannst du an verschiedenen Stellen bei uns andocken. Unsere regelmäßigen Treffen sind:

      1. Mittwoch im Monat: Selbsthilfegruppe Cannabis-Patienten (SHG Patienten)
      Diese Gruppe könnte für dich interessant sein, wenn du dein Asthma auch in D wieder mit Cannabis behandeln möchtest und Interesse hast dich mit anderen Patienten auszutauschen.

      2. Donnerstag im Monat: Kneipen Stammtisch.
      Dies ist ein guter Anlaufpunkt um in lockerer Atmosphäre andere Club-Mitglieder kennen zu lernen.

      3. Mittwoch im Monat: Orga-Gruppe
      Diese Gruppe organisiert unsere Veranstaltungen.

      4. Mittwoch im Monat: Aktiven-Treffen
      Hier treffen sich die aktiven Club-Mitglieder

      Alle Termine mit genauen Termin- und Ortsangaben findest du in unserem Kalender. Die nächsten Termine findest du auf unserer Seite in der rechten Sidebar, einfach ein bisschen runter scrollen. Oder du rufst den kompletten Kalender auf.

      Gruß
      Andreas

Was denkst du?